Samstag, 29. Februar 2020

Digital nachhaltig!


Apps, die mir helfen, nachhaltiger zu leben!


In Zeiten von Fridays For Future müssen wir uns auch fragen, wie wir unsere digitalen Helfer nutzen können, um ein wenig nachhaltiger zu leben. An dieser Stelle möchte ich euch drei sinnvolle Apps vorstellen:






Die App "Too Good to Go" hilft, die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Betriebe, die überschüssige Speisen haben, bieten diese zu bestimmten Uhrzeiten günstiger an.









Mit der App "glasartig" von der Austria Glas Recycling GmbH kann man beim Altglas-Recycling Punkte sammeln und an Verlosungen teilnehmen. 











 "Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, schmeißen wir weg. Du kannst das ändern." 

Die App "Beste Reste" möchte ebenfalls der Lebensmittelverschwendung entgegen wirken. 

Man wählt Lebensmittel, die man zu Hause hat, aus und bekommt Rezeptvorschläge. 








Webuntis: Stundenplan, Klassenbuch und Unterrichtsplanung

  (eigener Screenshot)

In unserer Schule wird die App "Webuntis" für zahlreiche organisatorische Angelegenheiten verwendet:


  • Stundenpläne für Lehrpersonen und SchülerInnen
  • Allgemeine Mitteilungen für Lehrpersonen und SchülerInnen
  • Nachrichten zum Tag
  • Anwesenheitskontrolle
  • Klassenbuch mit Lehr-/Lernform
  • Je nach zugekauftem Modul können auch Schularbeiten und Tests in Stundenplänen farblich gekennzeichnet werden und vieles mehr. 
Ich habe für mich zusätzlich ein Jahresabo (4,99€/Jahr) abgeschlossen, das es mir erlaubt, Infos zur Unterrichtsstunde einzutragen. Ich verwende diese Infos auf zweifache Weise: 
1. Ich trage Informationen für SuS ein (Hausaufgaben, Schularbeitentermine, Organisatorisches...)
2. Ich trage für mich (für SuS nicht sichtbar) grobe Unterrichtsplanungen und Erinnerungen ein. Der Vorteil: Ich gehe in die Klasse und muss nur eine App öffnen, um Anwesenheit und Lehrstoff zu dokumentieren, zusätzlich habe ich sofort meine Unterrichtsplanung im Blick. 







(- [unbezahlte] Werbung wegen Markennennung-)

OFFICE LENS: Dokumente scannen, teilen und PDF in WORD konvertieren



OFFICE LENS - Ein hilfreiches Tool für den Unterricht!

Office Lens ist Teil des Microsoft-Office-Programms und kann als App auf das iPad geladen werden. Die Funktionsweise ist sehr einfach.

Nach dem Öffnen der App kann man zwischen "Whiteboard", "Dokument", "Visitenkarte" und "Foto" auswählen. Im Falle eines Dokuments nimmt man das Dokument und fotografiert es in der App ab. Anschließend kann man das Bild vor der weiteren Nutzung noch beschneiden oder mit einem Filter bearbeiten. Das gescannte Dokument kann unmittelbar in der Fotobibliothek, auf OneDrive oder in weiteren Apps gespeichert werden.

Für mich aber besonders wertvoll ist die App, da man fotografierte Dokumente in ein Word-Dokument konvertieren kann. Ich muss den Text nicht mehr abtippen, sondern kann schnell und einfach weiterarbeiten!

Tipp: Nicht verzweifeln, es klappt beim ersten Mal nicht sofort. Das Blatt Papier muss möglichst eben auf dem Tisch liegen. Auf die Belichtung achten!



Schritt 1: Scannen










Schritt 2: Speichern oder in Word konvertieren


Schritt 3: Kann nun in Word bearbeitet werden


(- [unbezahlte] Werbung wegen Markennennung-)

Sonntag, 9. Februar 2020

Podcasts im Deutschunterricht



Podcasts im Deutschunterricht


Podcasts liegen auch im Jahr 2020 im Trend! Am iPad kann man über die App "Podcasts" aus zahlreichen Podcasts wählen. Unter "Entdecken" kann man nach bestimmten Kategorien suchen: Kunst, Business, Comedy, Bildung, Fiktion, Regierung, Gesundheit und Fitness, Geschichte, Religion und Spiritualität, usw. Im Suchfeld am oberen Bildschirmrand kann man einen Begriff eintippen.



Besonders empfehlenswert für den Deutschunterricht sind die Podcasts von Bayern 2. Auf Bayern 2 gibt es einen "Hörspiel Pool" und "Radio Wissen".

Beispielhafte Themenauswahl:

  • Faust und die Folgen - Eine besondere Rezeptionsgeschichte
  • Goethes Faust - Das deutsche Drama 
  • Die Metapher - Vom Umgang mit Sprachbildern
  • Franz Kafka: Das Schloss 
  • Bettina von Arnim - Hüterin der Romantik
  • Erich Maria Remarque - Im Westen nichts Neues 
  • Sturm und Drang - Der Kult ums Genie 


Auch Grips Deutsch bietet Hörspiele zu Themen wie Lyrik, Grafiken, Diagramme, Schaubilder, Literatur an.


Bei SRF kann man beispielsweise "Bahnwärter Thiel" von Gerhart Hauptmann als Hörbuch hören.

Zwei junge Frauen haben den Podcast "Medially - der Medienkompetenzpodcast" ins Leben gerufen und sprechen über aktuelle Themen. In Folge 40 wird die App "TikTok" kritisch beleuchtet, die vor allem von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren genutzt wird. Nach dem Anhören der Folge (48 Min.) können Schüler und Schülerinnen folgende Aufgabenstellungen lösen:


  • Erkläre die Funktionsweise von "TikTok" und die Faszination, die die App auslöst. (AFB II)
  • Nenne fünf problematische Aspekte der App "TikTok". (AFB I) 
  • Erläutere die politische Dimension der App. (AFB II)
  • Erscheint dir die Nutzung von TikTok sinnvoll? Begründe deine Meinung. (AFB III)




iMoox: Open Online Courses



iMoox


"iMoox ist ein Kooperationsprojekt der Universität Graz und der Technischen Universität Graz und bietet Bildung für alle. In Form so genannter MOOCs (Massive Open Online Courses) sind Internet-Kurse zu ausgewählten Themen wie Soziale Medien, Physik oder Gratis-Bildung frei erhältlich. Das Kursangebot wird ständig erweitert.
Das Ziel von iMoox ist, universitäre und allgemeine Inhalte einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich zu machen und dieser die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden. [...]
Die Plattform stellt ausschließlich offene Bildungsressourcen zur Verfügung. Dies bedeutet, sämtliche Inhalte können rechtlich unbedenklich in der Lehre eingesetzt werden." 
(Quelle: TU Graz: Lerntechnologien, URL: https://www.tugraz.at/oe/lehr-und-lerntechnologien/lehrtechnologien-und-services/imoox-bildung-fuer-alle/ [abgerufen am 9.2.2020])
Mit Stand 9.2.2020 werden u.a. folgende Kurse kostenlos von iMoox angeboten:


  • Lehren und Lernen mit digitalen Medien
  • MINT-Brueckenkurs Mathematik
  • Abbaukurs von Vorurteilen und Nationalismus 
  • Demokratie
  • Coding und Making im Unterricht
  • Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Österreich und die Europäische Union
  • DGSVO Schulung für Forschungs- und Bildungseinrichtungen 




www.imoox.at

(Anzeige wegen [unbezahlter] Werbung) 

Dienstag, 9. Juli 2019

Tablets im Unterricht: Fortbildung



Meine Kollegin und ich besuchten im Mai 2019 den Kurs „A school for tomorrow - How Finland is preparing for the future“ in Helsinki, Finland. Neben Schulbesuchen und Informationen über das finnische Schulsystem wurden auch digitales Lernen und der Einsatz von Smartphones und Tablets thematisiert. In einem Video schildern wir unsere Eindrücke:



Interessierte verweise ich für weitere Informationen zu Tablet-Kursen auf die Seite des Kursanbieters atempo: www.atempo.at [unbezahlte Werbung wegen Verlinkung]





Sonntag, 25. November 2018